In Hamburg gilt jetzt: „Krise first“



In Hamburg gilt jetzt: „Krise first“

Eigentlich müssten SPD und Grüne die Weichen für Hamburgs Zukunft stellen und derzeit einen Koalitionsvertrag aushandeln. Doch das Coronavirus hat die Tagesordnung verändert – was geht jetzt überhaupt noch?

Quelle
Autor: Jana Werner